Notruf 112

Intuitiv handeln, effizient helfen und alle Verantwortlichen einbinden bei Betriebsunfällen

Notruf 112 – Intuitiv und effizient helfen bei Betriebsunfällen!

DAKS-Eco hilft Ihnen dabei, Ihre betrieblichen Notfallablaufpläne einzuhalten

Auch trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kann ein Mitarbeiter auf der Arbeit verunglücken oder ein größerer Betriebsunfall sogar mehrere Arbeitnehmer betreffen.

Wie stellen Sie sicher, dass nicht organisatorische Mängel im betrieblichen Notfallablaufplan zu riskanten Verzögerungen führen? Wie erfährt ein firmeninterner Ersthelfer davon, dass ein Mitarbeiter die Notrufnummer gewählt hat? Wie werden betriebsinterne Ersthelfer und Sicherheitsbeauftragte in den Prozess eingebunden? Sind wirklich alle mit den Rettungsplänen vertraut und wissen, welche Verantwortlichen in welcher Reihenfolge informiert werden müssen? Und wer kann spontan überblicken, ob weitere Betriebsbereiche gefährdet sind und wie die Kollegen dort gewarnt werden können?

Auszug aus der Unfallverhütungsvorschrift

Die Lösung mit DAKS

/Bei%20einem%20Unfall%20wird%20intuitiv%20der%20Notruf%20gewählt
Bei einem Unfall wird intuitiv der Notruf gewählt
Ein Mitarbeiter wählt die Notrufnummer (z. B. 112). DAKS-Eco verbindet ihn mit der Meldestelle und ruft zusätzlich die zuvor festgelegten Verantwortlichen (Ersthelfer, Gebäudesicherheit, Unternehmensführung) zu einer Konferenzschaltung zusammen.
/Betriebliche%20Ersthelfer%20können%20sofort%20handeln
Betriebliche Ersthelfer können sofort handeln
Die Rufnummer des Notruf-Initiators wird mit übertragen – betriebsinterne Ersthelfer können sich unverzüglich zur Unfallstelle begeben.
/Die%20Notrufzentrale%20erhält%20alle%20erforderlichen%20Informationen
Die Notrufzentrale erhält alle erforderlichen Informationen
Die Rettungsleitstelle erhält anfangs die höchste Priorität und kann ohne einleitende Ansage und mit sofortigem Rederecht die Meldung des Mitarbeiters entgegen nehmen und den Vorfall mit ihm besprechen.
/Auch%20die%20intern%20Verantwortlichen%20sind%20informiert%20und%20handlungsfähig
Auch die intern Verantwortlichen sind informiert und handlungsfähig
Die übrigen Teilnehmer können zunächst nur zuhören. Nach dem Auflegen der Leitstelle wird das Rederecht auf sie übertragen – Mitarbeiter und Verantwortliche können sich über interne Maßnahmen besprechen.

Ihr Nutzen

Erhöhen Sie die Sicherheit für Ihre Mitarbeiter
Auf Erreichbarkeitsgarantie verlassen:
  • DAKS-Eco berücksichtigt nicht nur die Kontaktdaten der verschiedenen Ansprechpersonen, sondern auch Prioritäts- und Stellvertreterhierarchien, Zeitprofile, und die jeweils bevorzugte Art der Kommunikation, z. B. Telefon, E-Mail, Textnachricht, Ansage oder Konferenzschaltung.
  • Sofern DAKS auch für weitere Funktionen im Betrieb eingesetzt wird, werden zugunsten des priorisierten Notruf-112-Szenarios andere Rundrufprozesse gegebenenfalls unterbrochen oder „eingefroren".
Effizient handeln:
  • Eine Notrufnummer gewählt = alle Helfer und Verantwortlichen informiert + alle Hilfeprozesse angestoßen!
  • Sind Mitarbeiter in weiteren Betriebsbereichen gefährdet, können diese über im DAKS-Eco vorbereitete Kommunikationsprozesse per Knopfdruck schnell und effektiv gewarnt werden.
Sicherheitsniveau nachhaltig heben:
  • Mit regelmäßigen Übungen sind Ihre Mitarbeiter immer vorbereitet und fühlen sich gut aufgehoben.
  • Mit DAKS-Eco erhalten Sie über jeden Prozess ein detailliertes Protokoll. So können Sie Ihre Abläufe nachhaltig optimieren.
Sparen Sie Kosten
  • Senken Sie das Risiko, wegen eines Organisationsversagens belangt zu werden – und das bei nur geringer Investition!
  • Binden Sie DAKS in weitere Prozesse – von verschiedenen Alarmszenarien bis zur Gebäudeleittechnik – ein und erhöhen Sie so den Nutzen weit über ursprünglichen Anlass hinaus.

Verwendete Komponenten

 
Modul "Advanced Workflow"

Persönliche Beratung zu dieser Lösung anfordern

Bitte angeben
Ungültige E-Mail-Adresse
Invalid Input
Ungültige Telefonnummer
Invalid Input
Bitte schreiben Sie etwas
Bitte versuchen Sie es erneut

Mitglied- und Partnerschaften

Diese Seite verwendet Cookies für eine optimale Nutzererfahrung. Details hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.Verstanden

Auszug aus der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 1 (früher BGV A 1)

"Grundsätze der Prävention" – Viertes Kapitel, Dritter Abschnitt: Erste Hilfe § 24 Allgemeine Pflichten des Unternehmers

(1) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass zur Ersten Hilfe und zur Rettung aus Gefahr die erforderlichen Einrichtungen und Sachmittel sowie das erforderliche Personal zur Verfügung stehen.

(2) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass nach einem Unfall unverzüglich Erste Hilfe geleistet und eine erforderliche ärztliche Versorgung veranlasst wird. [...]