Anmelden / Registrieren
Aktuelles
Corona-Krise - Wir sind für Sie da
Corona-Krise – Wir sind für Sie da!
DAKS unterstützt Homeoffice-Teams
DAKS unterstützt Homeoffice-Teams
DAKS-Module des Monats
DAKS-Module – Kurz vorgestellt
previous arrow
next arrow

In enger Zusammenarbeit haben tetronik und Gigaset eine neue, offene Schnittstelle für DECT-IP-Systeme entwickelt. Über die Alarm-, Messaging- und Location-Schnittstelle können die Single- und Multizellensysteme von Gigaset an Messaging- und Alarmserver angebunden werden und ermöglichen damit den Empfang von Textnachrichten, das Absetzen von Notrufen sowie die Übertragung von Standortdaten. Das erweitert die Gigaset DECT-IP-Systeme um zusätzliche Funktionalitäten für die Sicherheit der Mitarbeitenden.  

Die modernen und skalierbaren DECT-Kommunikationssysteme von Gigaset ermöglichen Unternehmen, vom KMU bis zur Konzerngröße, maximale Bewegungsfreiheit. Die DECT-Mobilteile entfalten damit einen enormen Mehrwert und ermöglichen den Mitarbeitenden, überall Alarme und Nachrichten zu empfangen und zu beantworten – beispielsweise im Krankenzimmer, an der Produktionsmaschine oder auf dem Gabelstapler.

Die Lösung mit DAKS und den Gigaset-Mobilteilen bietet verschiedene sicherheitsfördernde Features:

  • Ereignisspezifische Icons, Farben und Tonsignalisierungen für die schnelle Orientierung
  • Messages mit ausführlichen Informationen oder Handlungsanweisungen
  • Signalisierung sogar während laufender Telefongespräche für Notfälle
  • Leicht zugängliche Taste oberhalb des Displays zur Auslösung eines Alarms (Gigaset Mobilteile R700H PRO und S700H PRO)
  • Genaue Ortung anhand der Mobilteil-Daten und in der Nähe befindlichen Bluetooth-Beacons

Gigaset Mobilteil und Screenshots

Alarm, Messaging, Location mit Gigaset: Das robuste Mobilteil R700H PRO (im Bild)
und das S700H PRO haben eine eigene Alarmtaste


Bereit für den Einsatz in Gesundheitswesen, Industrie und anderen Bereichen

Die Gigaset N870 und N670 IP DECT-Systeme können zum Marktstart, mit DAKS gekoppelt, für attraktive Use Cases eingesetzt werden. Beispielsweise kann in Krankenhäusern oder Pflegeheimen ein Patientenruf direkt auf die DECT-Mobilteile der zugewiesenen Pflegekräfte geleitet werden, wo auch immer im Gebäude diese sich gerade aufhalten. Informationen wie Raum bzw. Patientenbett und Ruf-Typ werden dabei mitgeliefert. DAKS hält den Ruf so lange im Pflegeteam aufrecht, bis ein Teammitglied den Ruf annimmt. Je nach Prioritätsstufe kann ein Ruf, beispielsweise bei einer akuten Gefährdung oder einem Brandfall, auch sehr prominent an alle Pflegekräfte gleichzeitig gehen. Bei Bedarf können zudem direkte Sprachverbindungen hergestellt oder auch gezielt (Notfall-)Sprachkonferenzen gestartet werden.

Hier erhalten Sie weitere Details:

Außerdem stehen allen Interessierten folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Bei der tetronik GmbH: Bei Gigaset:
Herr Peter Euler, Partnerbetreuung
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (6128) 963-414
Herr Dennis Zimmermann, Technical Sales Manager
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (89) 444 456-438

Für eine individuelle Beratung und Planung der Lösung wenden Sie sich bitte an Ihren Fachplaner für Sicherheit. Ebenso stehen Ihnen für die Umsetzung IT- und Telekommunikationsanbieter sowie Value Added Reseller (VAR) und Anbieter für Unternehmenssysteme zur Verfügung. Mittels der Gigaset-Händlersuche oder dem tetronik-Händlernetzwerk finden Sie stets einen lokalen Partner in Ihrer Nähe.