Anmelden / Registrieren

Anwendungsbeispiele

So wird DAKS eingesetzt

Einberufung von Notfallteams

In Notfällen, wie z. B. bei einem Herzalarm, schnell die richtigen Helfer an den Ort des Geschehens leiten

MEHR ERFAHREN

Dynamischer Ruf von OP-Teams

Ärzte per Rundruf mit Stellvertreter-Hierarchie zu Not-OP rufen und neuen OP-Plan kommunizieren

MEHR ERFAHREN

Übermittlung von Pflegerufen

Pflegerufe aus einer Rufanlage auf mobile Endgeräte der Pflegekräfte leiten und Sprachkontakt herstellen

Personen in Gefahren sichern

Willensabhängige und- unabhängige Personenalarme mit Ortung, z. B. in der Psychiatrie oder Notaufnahme

MEHR ERFAHREN

Mehr Zeit für persönliche Zuwendung

Übermittlung von Pflegerufen aus einer Rufanlage an mobile Pflegekräfte, mit oder ohne automatischem Rückruf zum Bett

Das oberste Ziel einer jeden Klinik und Pflegeeinrichtung ist es, das Wohlergehen und die Gesundheit ihrer Patienten zu fördern. Angesichts der wachsenden Herausforderungen im Gesundheitswesen, gehört es daher zu den vordringlichsten Aufgaben der Pflegeheime und Krankenhäuser, ihre Qualität und Organisationsabläufe fortwährend zu optimieren. In diesem Zusammenhang nimmt besonders der Druck auf den Bereich der Pflegedienstleistungen stetig zu. Zum einen sind die Stationen ohnehin schon häufig personell stark ausgelastet, zum anderen ist aber auch gerade der Berufsalltag der Pflegekräfte von mitunter überaus beanspruchenden Arbeitsbedingungen geprägt.

So gilt es, eine Fülle an Tätigkeiten zu koordinieren, den erhöhten Dokumentationsaufwand zu bewältigen und sich den ständig wechselnden Arbeitsabläufen anzupassen. Zudem muss das Pflegepersonal auch häufige Unterbrechungen im Arbeitsablauf in Kauf nehmen und gleichzeitig den wachsenden Ansprüchen von Patienten und Angehörigen gerecht werden.

Zeit schaffen für das Wichtigste

Die daraus resultierende Daueranspannung lässt nicht nur die pflegerische Arbeit weniger attraktiv erscheinen, sie geht vor allem auch zu Lasten eines der zentralen Aspekte der Pflege: der menschlichen Zuwendung. Dabei erkennen die Pflegenden genau hierin die ursprüngliche Motivation für ihre Arbeit: Sie sehen ihren Beruf als eine höchst sinnstiftende, helfende Tätigkeit, in deren Mittelpunkt der Mensch steht.

Pflegekräfte zu entlasten, die Kommunikation zwischen ihnen und den Patienten zu verbessern, Arbeitsabläufe zu vereinfachen und wieder mehr Raum für wertvolle Patientenzeit zu schaffen, ist daher eines der vorrangigen Aufgabengebiete für DAKS im Bereich des Gesundheitswesens.

Unsere Lösung

Wenn ein Patient die Notruftaste an seinem Bett drückt und damit das Lichtrufsystem aktiviert, so kann dies vielerlei Gründe haben. Nicht bei jedem davon ist jedoch ein sofortiges Handeln des Pflegepersonals zwingend erforderlich. Denn der rote Knopf wird nicht nur bei dringlichen Anliegen genutzt, sondern es kann auch sein, dass der Patient lediglich eine Information einholen möchte oder Hilfe beim Essen oder einem Toilettengang benötigt.

War bisher in jedem Fall das persönliche Erscheinen einer Pflegekraft oder der unpersönliche Umweg über eine Telefonzentrale nötig, um die jeweiligen Anliegen der Patienten in Erfahrung zu bringen, so leitet DAKS den jeweiligen Hilferuf direkt auf das mobile Endgerät der zuständigen Pflegekraft weiter. Diese kann dann anhand der als Nachricht im Display angezeigten Zimmer- und Bettinformation erkennen, wer den Ruf abgesetzt hat, und direkt von ihrem Mobiltelefon aus entweder über eine vorhandene Sprechstelle im Patientenzimmer oder einem dem Bett zugeordneten Telefon mit dem Patienten Rücksprache halten.

Wege sparen – effektiver arbeiten

Gerade dieser direkte telefonische Sprechkontakt vereinfacht den Arbeitsalltag der Pflegekräfte enorm und macht die Abarbeitung der einzelnen Pflegerufe deutlich effizienter: Das Anliegen kann von jedem Ort aus direkt mit dem Patienten besprochen werden. Der Patient kann daraufhin informiert und beruhigt, Fragen beantwortet, und die gewünschte Hilfe zugesagt werden. Auch bei Notfällen kann so sehr viel schneller und gezielter reagiert werden. Das Pflegepersonal kann sich die zur Verfügung stehende Arbeitszeit besser einteilen, unnötige Unterbrechungen vermeiden und viele Wege sparen.

Ihr Nutzen

Gute Pflege braucht Zeit – vor allen Dingen auch Zeit für persönliche Zuwendung.

Das persönliche Gespräch per Telefon ist eine effiziente und zugleich verbindliche Art, mit dem Patienten zu kommunizieren und dabei zugleich unnötige Wege zu sparen.

Steht diese Zeit in ausreichendem Maße zur Verfügung, so wirkt sich dies nicht nur förderlich auf die Genesung der Patienten aus, sondern es beeinflusst auch in überaus positiver Weise die Zufriedenheit des Pflegepersonals und damit das Verhältnis der beiden Parteien zueinander und die Qualität der Pflegedienstleistungen insgesamt.

Die Entlastung der Pflegekräfte ist der Schlüssel zur Freisetzung dieser wertvollen Zeit. Wo immer DAKS Kommunikation und Arbeitsabläufe effektiv erleichtert, arbeiten Pflegekräfte effizienter, zuverlässiger und damit erfolgreicher und fühlen sich Patienten besser betreut.

DAKS ist vielseitig einsetzbar – nicht nur in Notfällen, sondern auch für Übungen sowie alltägliche Kommunikationsaufgaben im Tagesgeschäft.
Gestalten und kombinieren Sie mit DAKS beliebige Einsatzszenarien individuell nach Ihrem Bedarf – DAKS hilft helfen!

So nutzen unsere Kunden DAKS

Anwenderberichte: Profitieren Sie von den Erfahrungen zahlreicher zufriedener Kunden
Die Klinik Technik GmbH managt das hohe Aufkommen an Notfall- und Störungskommunikation in ihrer Leitwarte sicher und präzise mit DAKSpro und DAKS Customized Operator.

Mitglied- und Partnerschaften

Akzeptieren

Diese Seite verwendet Cookies für eine optimale Nutzererfahrung. Sie können den Umgang mit Cookies in Ihren Browsereinstellungen festlegen.
Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.